Skip to content

Ihr Regensburger Dienstleister

Helps you bring your ideas to life.

· AGBs ·

AGBs Verleih

Unsere AGB und Mietbedinungen

  • 1 Allgemeine Geschäfts- und Mietbedingungen der Firma Schichtl.com

(1) Geltungsbereich

Die Firma Schichtl.com., erbringt Dienste ausschließlich auf der Basis der folgenden Geschäftsbedingungen für den Verleih von Event- und Veranstaltungstechnik.

(2) Vertragsabschluß

Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen sind nur gültig, wenn Schichtl.com sie schriftlich bestätigt.

(3) Mietpreis, Kaution und Aufrechnung

Die Mietpreise sind inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Angebotspreise sind freibleibend, Preisänderungen durch Irrtümer vorbehalten.

Die Kaution für die Mietsache beträgt 200.- EUR und ist bei Abholung bzw. Lieferung zu entrichten. Am Ende des Mietzeitraumes erhalten Sie die Kaution zurück, wenn kein Grund für die Einbehaltung oder Verrechnung der Kaution wegen Pflichtverletzung, z.B. Beschädigung der Mietsache besteht. Diese Rückerstattung wird mit dem Mietzins verrechnet.

(4) Mietzeit

Die Mietzeit beginnt mit dem vertraglich vereinbarten Mietbeginn und endet bei Rückgabe durch den Mieter. Verzögert sich die Rückgabe der Geräte, wird die entsprechende Zeit nach berechnet.

(5) Lieferung und Rückgabe, Aufbau und Einweisung

Die Zusage eines Anliefer- bzw. Miettermins erfolgt unter dem Vorbehalt der Liefermöglichkeit bzw. Verfügbarkeit. Im Falle unvorhersehbarer außergewöhnlicher und unverschuldeter Umstände, wie z.B. Betriebsstörungen durch höhere Gewalt oder fehlende Liefermöglichkeit unsererseits, verlängert sich die Anlieferung um eine angemessene Zeit. Bei Aufbau und Einweisung werden das/die Gerät/Geräte in einwandfreiem Zustand und der vereinbarten Funktion entsprechend von Schichtl.com übergeben. Fordert der Kunde zur erneuten Einweisung/Einstellung/Justierung o.ä. innerhalb des Mietzeitraumes auf, so entstehen zusätzlich Kosten von 25,00 EUR pro Anfahrt.

(6) Gefahrenübergang und Haftung

Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald die Geräte an den Mieter übergeben worden sind. Schadensersatzansprüche des Kunden, gleichgültig aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Schlechterfüllung, Verletzung von Nebenpflichten und Verschulden bei Vertragshandlungen sowie aus unerlaubter Handlung werden ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde. Bei Ausfall des Mietobjekts beschränkt sich der Schadenersatz auf den vereinbarten Mietpreis, darüber hinaus gehende Ansprüche des Mieters sind ausgeschlossen.

(7) Mängelrügen

Mängelrügen wegen Schlecht-, Falsch- oder Minderlieferungen bzw. -leistungen sind uns unverzüglich ab Übergabe der Geräte mitzuteilen. Dem Vermieter ist alsdann Gelegenheit zu geben, den Mangel an den Mietgeräten zu beheben oder andere, gleichartige Mietgeräte zur Verfügung zu stellen. Im Falle fehlender oder verspäteter Mängelrüge sind Ansprüche des Kunden auf Minderung, Rücktritt, Wandlung oder Schadensersatz ausgeschlossen.

(8) Beschädigung, Verlust und Manipulation

Der Mieter haftet für den Verlust und jeden Schaden der während der Mietdauer entsteht. Bei Verlust, Beschädigung oder Manipulation an der Mietsache, insb. Unkenntlichmachung der Seriennummern, Veränderungen am Zählwerk, hat der Vermieter unabhängig von der Höhe des Schadens, Anspruch auf die Wiederbeschaffungskosten (Wiederbeschaffungspreis) der Mietsache zuzüglich Nebenkosten, hier insb. Sachverständigenkosten, Mietausfall und Beschriftungen. Der Wiederbeschaffungspreis ist sofort nach Ablauf der Mietdauer fällig. Verpackungen, Bedienungsanweisungen und Zubehör sind Teil des Mietgegenstandes.

(9) Stornierung, Nichtabholung

Tritt der Kunde, gleich aus welchem Grund, von seiner Bestellung zurück, kann der Vermieter bis drei Werktage vor Mietbeginn, ohne Nachweis eines Schadens 80% des vereinbarten Betrags als Stornierungskosten geltend machen. Bei Nichtabholung des Mietartikels bzw. Weigerung des Kunden am Übergabeort die vereinbarte Kaution zu hinterlegen oder einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung vorzulegen werden die vollen Mietkosten berechnet.

(10) Zahlungsbedingungen

Zahlungen und Mietgebühren haben grundsätzlich, wenn nichts ausdrücklich mit dem Kunden nicht etwas anderes schriftlich vereinbart worden ist, im Voraus bar zu entrichten. Ist Zahlung auf Rechnung vereinbart, ist bei Überschreitung des Fälligkeitsdatums von mehr als fünf Tagen ein Verzugszins in Höhe von 6% über dem geltenden Diskontsatz fällig. Für jede weitere Mahnung wird ein Bearbeitungsentgeld in Höhe von 15,- Euro fällig. Zahlungen haben an den in der Rechnung genannten Empfänger zu erfolgen.

  • 2 Pflichten des Mieters

(1) Der Mieter verpflichtet sich, die Mietsache sorgfaltsgemäß zu behandeln, insbesondere die Hinweise zur sachgemäßen Benutzung der Mietsache (Gebrauchsanweisung, Warnhinweise o.Ä.), soweit diese vom Vermieter zur Verfügung gestellt werden, zu beachten und die Mietsache nur demgemäß einzusetzen. Bei Unklarheiten hat er sich vor Inbetriebnahme oder Nutzung der Mietsache gegebenenfalls beim Vermieter über die sachgemäße Benutzung zu informieren.

(2) Der Mieter haftet dem Vermieter für Schäden an der Mietsache, die durch Verletzung der ihm obliegenden Obhuts- und Sorgfaltspflichten schuldhaft verursacht werden. Veränderungen oder Verschlechterungen der Mietsache, die durch den vertragsgemäßen Gebrauch herbeigeführt werden, hat der Mieter nicht zu vertreten. Dies gilt insbesondere für Verschleißteile.

(3) Der Mieter hat dem Vermieter einen etwaigen Mangel der Mietsache unverzüglich anzuzeigen. Unterbleibt eine Anzeige, hat der Mieter dem Vermieter den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. Soweit der Vermieter aus diesem Grunde keine Abhilfe schaffen kann, haftet er Vermieter nicht für Schäden, die aufgrund des Mangels an der Mietsache oder an anderen Sachen entstehen.

(4) Eine Untervermietung ist nicht gestattet. Der Mieter ist verpflichtet, die Mietsache am Ende des Mietzeitraumes dem Vermieter in dem Zustand zurückzugeben, in dem er sie vom Vermieter erhalten hat. Gibt der Mieter die Mietsache nicht rechtzeitig zurück, so kann der Vermieter für die Dauer der Vorenthaltung die Miete als Entschädigung verlangen, die gemäß der Preisberechnung in § 2 für den zusätzlichen Zeitraum zu zahlen gewesen wäre. Die Geltendmachung weiter gehenden Schadensersatzes bleibt hiervon unberührt.

  • 3 Pflichten des Vermieters

(1) Der Vermieter verpflichtet sich, dem Mieter den Mietgegenstand für den oben angegebenen Zeitraum in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zur uneingeschränkten Nutzung zu überlassen. Er versichert, dass er zur Vermietung der Mietsache berechtigt ist.

(2) Der Vermieter hat die Mietsache zu Beginn des Mietzeitraumes zur Abholung bereitzuhalten. Er ist nicht verpflichtet, die Mietsache an einen anderen Ort als seinen Wohn- oder Geschäftssitz zu versenden. Tut er es dennoch, so geschieht dies auf Kosten und Gefahr des Mieters.

  • 4 Vertragslaufzeit

Der Vertrag wird auf die in § 1 bestimmte Zeit geschlossen und ist vor Ablauf der Zeit von keiner Partei ordentlich kündbar. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.

  • 5 Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer der vorstehenden Bestimmungen berührt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll die Regelung treten, die der unwirksamen Regelung bei wirtschaftlicher Betrachtung am nächsten kommt.

  • 6 Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Regensburg.

AGBs Verkauf

  • 1 Geltungsbereich
    Für alle über diese Seite getätigten Bestellungen gelten die nachfolgenden
    Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Unser Warenangebot richtet sich ausschließlich an Verbraucher. Verbraucher ist
jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die
überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit
zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

  • 2 Gewährleistung
    Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche
    Mängelhaftungsrecht. Als Käufer werden Sie gebeten, die Ware bei Lieferung
    umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu
    überprüfen und uns Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem
    nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen
    Gewährleistungsansprüche.
  • 3 Haftung
    Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die er, sein gesetzlicher Vertreter
    oder Erfüllungsgehilfe durch einfache Fahrlässigkeit verursacht hat, Dies gilt
    ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs,
    insbesondere aus Verzug, sonstiger Pflichtverletzung oder unerlaubter Handlung.
    Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des
    Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und aus der Verletzung wesentlicher
    Vertragspflichten.
  • 4 Preise
    Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt,
    handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die alle
    relevanten Steuern enthalten.
  • 5 Eigentumsvorbehalt
    Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des
    Kaufpreises vor.
  • 6 Vertragsabschluss
    In Prospekten, Anzeigen usw. enthaltene Angebote sind – auch bezüglich der
    Preisangaben – freibleibend und unverbindlich. An individuell ausgearbeitete
    Angebote hält sich der Verkäufer 30 Kalendertage gebunden.

Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen eines Vertrages sollen schriftlich
vereinbart werden.

Die bei Vertragsabschluss festgelegten Bezeichnungen und Spezifikationen
stellen den technischen Stand zu diesem Zeitpunkt dar. Konstruktionsänderungen
für Lieferungen im Rahmen dieses Vertrages behält der Verkäufer sich
ausdrücklich vor, sofern diese Änderungen nicht grundlegender Art sind und der
vertragsgemäße Zweck nicht erheblich eingeschränkt wird.

  • 7 Zahlungsarten
    Grundsätzlich stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:
    – Barzahlung vor Ort
    – Überweisung nach Rechnungserhalt innerhalb 14 Tagen
  • 8 Lieferung und Versandbedingungen
    Die Lieferzeiten betragen ca. 5 Werktage (als Werktage zählen wir Montag bis
    Samstag, ausschließlich Sonntag und Feiertage). Dabei beginnt die Frist für die
    Lieferung am Tag nach Vertragsschluss zu laufen.

Fällt das Fristende auf einen Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort,
so endet die Frist am nächsten Werktag.

Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene
Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist.

Eine Selbstabholung der Ware ist nicht möglich, außer es werden andere Abreden
schriftlich vereinbart.

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von
Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein
Verbraucher beteiligt ist.

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer
Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Widerrufsbelehrung für Dienstleistungen:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen
Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ([Fügen Sie Ihren Namen,
Ihre Anschrift und, soweit verfügbar, Ihre Telefonnummer, Telefaxnummer und
E-Mail-Adresse ein]) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post
versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu
widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular
verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige
Erklärung auch auf unserer Webseite [Internet-Adresse einfügen] elektronisch
ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so
werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den
Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über
die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir
von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der
zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der
Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt
haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag
zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei
uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe
Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es
sei denn mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall
werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist
beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem
Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts
hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen
im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen
entspricht.

Muster-Widerrufsformular:

(NACH ANLAGE 2 ZU ARTIKEL 246A § 1 ABSATZ 2 EGBGB)
Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses
Formular aus und senden es zurück.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner